Präzisions-Leitfähigkeits-Meßgerät

Artikelnummer: 431000


269,00 €

inkl. 19% USt. , versandkostenfrei (Direktlieferung vom Hersteller)

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Stk


Leitfähigkeits-/Temperatur-Meßgerät

  • weiter Meßbereich von 0,0 µS/cm bis 200,0 mS/cm manuell auswählbar bzw. automatische Umschaltung (Auto-Range)
  • Doppelanzeige für Leitfähigkeit und Temperatur
  • Anzeige von Widerstand, Salinität o. TDS (Filtrattrockenrückstand)
  • entspricht den Anforderungen der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) und der DIN EN 27288
  • autom. Temperaturkompensation, Bezugstemperatur ( 20°C/ 25°C) einstellbar
  • unterschiedliche Temperaturkoeffizienten einstellbar
  • serielle Schnittstelle
  • Gerät ist busfähig (bis zu 5 Geräte an eine PC-Schnittstelle anschließbar)
  • Min-/Max-Wert-Speicher, Holdfunktion
  • Batterie- u. Netzgerätebetrieb

 

Technische Daten:

Meßbereiche
Leitfähigkeit:
0,0 ... 200,0 µS/cm
0 ... 2000 µS/cm
0,00 ... 20,00 mS/cm
0,0 ... 200,0 mS/cm
(manuell einstellbar oder automatisch)
Temperatur: -5,0 ... +100,0°C
Widerstand: 0,005 ... 100,0 kOhm
Salinität: 0,0 ... 70,0
TDS: 0 ... 1999 mg/l

Auflösung: 0,1 µS/cm; 1 µS/cm; 10 µS/cm bzw. 0,1mS/cm
0,1 °C
0,001 kOhm; 0,01 kOhm bzw. 0,1 kOhm
0,1 (Salinität)
1 mg/l

Genauigkeit: ( ±1Digit) (bei Nenntemperatur = 25°C)
Leitfähigkeit: ±0,5% v. MW ±0,3% FS bzw. ±2µS/cm
Temperatur: ±0,2% v. MW ±0,3K
Zellkonstante: einstellbar 0.8 ... 1.2 cm-1
Temperaturkompensation: automatisch bzw. abschaltbar
Anzeige: 2 vierstellige LCD-Anzeigen (12.4mm bzw. 7mm hoch) für Leitfähigkeit (Widerstand, Salinität, TDS) und Temperatur, bzw. für Min-, Max-Wert, Holdfunktion, etc. sowie weitere Hinweispfeile.
Meßzelle: Zwei-Elektroden-Leitfähigkeitsmeßzelle mit im Schaft integriertem Temperatursensor.
Elektrodenmaterial: Graphit
Die Graphitelektroden sind hervorragend für den Einsatz im Teichwasser geeignet und lassen sich problemlos reinigen.
Arbeitstemperatur: 0 bis +50°C (Gerät)
Meßzelle: -5 bis +80°C (dauerhaft) bis +100°C (kurzzeitig)
Lagertemperatur: -20 bis +70°C
Min-/Max-Wertspeicher: der Höchstwert und der Minimalwert sowie die zugehörige Temperatur werden gespeichert.
Holdfunktion: Der angezeigte Istwert und die zugehörige Temperatur werden auf Tastendruck "eingefroren".
Bedienelemente: insgesamt 6 Folientaster für Ein-/Aus-Schalter, Meßbereichsauswahl,
Min-/Max-Wert-Speicher, Hold-Funktion, usw.
Schnittstelle: serielle Schnittstelle, über galv. getrennten Schnittstellenwandler direkt an die USB-Schnittstelle eines PC's anschließbar.
Stromversorgung: 9V-Batterie (im Lieferumfang) sowie zusätzliche Netzgerätebuchse (1.9mm Innenstiftdurchmesser) für externe 10.5-12V Gleichspannungsversorgung
Automatik-Off-Funktion: Gerät schaltet sich, wenn für die Dauer der Abschaltverzögerung keine Taste gedrückt, bzw. keine Schnittstellenkommunikation vorgenommen wurde, automatisch ab.
Abschaltverzögerung: frei einstellbar 1-120min oder aus
Batteriewechselanzeige: u. ' bAt '
Stromverbrauch: ca. 5 mA (ohne Meßstrom)
Gehäuseabmessungen (Gerät): 142 x 71 x 26 mm (L x B x D) Gehäuse aus schlagfestem ABS, Folientastatur, Klarsichtscheibe, Frontseitig IP65, integrierter Aufstell-/Aufhängebügel.
Elektrodenabmessungen: ca. 120mm lang, max. Ø ca. 12mm, Elektrode über ca. 1m Kabel fest mit dem Gerät verbunden.
Gewicht: ca. 255 g (incl. Batterie und Meßzelle)
Automatische Temperaturkompensation: Die Leitfähigkeit ist stark temperaturabhängig, so dass sie nur für die jeweilige Temperatur gilt. Das Gerät bietet daher die Möglichkeit die Leitfähigkeit, zwecks besserer Vergleichbarkeit, auf eine Bezugstemperatur (einstellbar auf 20°C oder 25°C) zu kompensieren.
Temperaturmessung: Die Mediumtemperatur kann mit Hilfe des in der Elektrode integrierten Temperatursensors angezeigt werden.
AutoRange: Bei der Leitfähigkeitsmessung wird automatisch auf den optimalen Meßbereich umgeschaltet. Auf Tastendruck kann der AutoRange-Modus deaktiviert werden.
Salinitäts-Bestimmung: Unter Salinität versteht man die Summe der Konzentration aller gelösten Salze im Wasser. Die Angabe erfolgt in g/kg.
TDS-Bestimmung: Der Filtrattrockenrückstand bezeichnet die Massenkonzentration der gelösten Stoffe in einer Flüssigkeit. Die Angabe erfolgt in mg/l.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


Kunden kauften dazu folgende Produkte