China Macropode (Macropodus ocellatus)

Artikelnummer: M_ocellatus

Größen und Stückzahlen

ab 18,00 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Kurier)

Lieferzeit: Terminlieferung nach Vereinbarung

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


China Makropode (Macropodus occelatus, Syn. Macropodus chinensis)
DNZ (deutsche Nachzucht), winterhart

 

Verbreitung:
Der China Makropode ist klimatisch in den gemäßigten Zonen Chinas, Koreas und Japans beheimatet. Diese Fischart bewohnt dort langsam fließende und stehende Gewässer mit dichter Vegetation.

Lebensweise:
Der China Makropode ist ein ruhiger Bewohner der mittleren und oberen Wasserschichten. Er ist winterhart und verträgt Temperaturschwankungen von 10 - 15°C innerhalb eines Tages. Er ist daher sehr gut für die Haltung in Mini-Teichen geeignet. Mit einer Maximalgröße von 8 - 10 cm sollten geschlechtsreife Tiere dennoch nicht zu eng gehalten werden. Als Faustregel gilt ca. ein halber Quadratmeter Wasseroberfläche pro Männchen.

Besonderheiten:
Der China Makropode gehört zu den Labyrinthfischen und besitzt ein Labyrinth Organ. Dieses ermöglicht ihm die Atmung atmosphärischer Luft. Er kommt daher auch in Gewässern mit hoher Wassertemperatur und geringer Sauerstoffsättigung gut zurecht.

Lebenserwartung:
Im Teich mit langen Kälteperioden erreichen die Tiere ein Alter von 10 Jahren und mehr.

Fortpflanzung und Zucht:
Während der Laichzeit von Mai bis August sind die männlichen Tiere revierbildend. Die Eier werden ab Wassertemperaturen von 22°C und mehr, in Schaumnestern an der Wasseroberfläche, meistens unter Schwimmpflanzenblättern abgelegt und anschl. vom Männchen bewacht.

Geschlechtsmerkmale:
Bei adulten Tieren sind die beiden Geschlechter sehr leicht voneinander zu unterscheiden, da nur die Männchen intensiv bunt gefärbt sind. Weibliche China Makropoden sind blasser und im Verhalten defensiver. Bei Jungtieren sind im ersten Jahr noch keine eindeutigen Geschlechtsmerkmale feststellbar.

Futter:
Anspruchslos, Trockenfutter (Granulat und Flocken), Frost- oder Lebendfutter, Wasserflöhe, Wasserinsekten (alle Mückenlarven) und Kleinkrebse (Artemia, Mysis)

pH-Wert:
6,0 - 8,5

Temperatur:
4°C - 32°C

Die optimale Temperatur zum Umsetzen bzw. Neubesatz:
Die Wassertemperatur sollte zum Ein- bzw. Umsetzen neuer  China Makropoden mindestens 16°C, besser 18-20°C betragen. Wir empfehlen daher den Zeitraum Mai - August, spätestens September zu nutzen.
Warum? Das lässt sich einfach erklären. Für jeden Fisch gibt es eine optimale Umgebungstemperatur. Diese liegt beim China Makropoden wie auch beim Koi zwischen 18 und 24°C. In diesem Temperaturbereich funktioniert die Verdauung der Fische am besten, ist das Immunsystem der Fische am stabilsten und sind die Fische am widerstandsfähigsten. Der Transport eines Tieres und die Eingewöhnung in eine neue Umgebung sind für das Tier der reinste Stress. Stress schwächt die Tiere und macht sie anfällig. Daher ist es sinnvoll die Tiere dann umzusetzen, wenn die Rahmenbedingungen dafür optimal sind.

Überwinterung:
Diese Fischart ist winterhart (mind. 4°C). Temperaturen von 10°C und weniger sowie kurze Tageslichtphasen und lange Nächte über einen Zeitraum von mehreren Wochen sind für Macropodus ocellatus sogar zwingend notwendig, um im darauffolgenden Frühjahr ablaichen zu können. Ohne Winterphase können im Frühjahr keine Eier heranreifen, da die Hypophyse das entsprechende Hormon (Gonadotropin) nicht produzieren wird. Bei einer Überwinterung im Aquarium ist daher die Simulation eines Winters erforderlich.


Weitere Informationen zum Kauf unserer Fische finden Sie hier:
Fische kaufen? ...so gehts!


Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: