Japanischer Marimo Algenball

Artikelnummer: marimo

Größen und Stückzahlen

ab 2,50 €

inkl. MwSt.* , zzgl. Versand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Japanischer Marimo Algenball
(winterhart)

Der jap. Marimoball ist als kompakt wachsende Algenart im Akansee auf Hokkaido beheimatet. Die Pflanze erhielt Ihren Namen (Mari = Spielzeugball, Mo = Sammelbegriff für Wasserpflanzen) vom japanischen Botaniker Kawakami Tatsuhiko. Es handelt sich dabei um eine Art fadenförmiger Grünalgen, bei der sich die einzelnen Fäden zu einer festen und kompakten Kugel verweben. Die Kugeln wachsen ca. 5 mm pro Jahr und können eine Größe von bis zu 30 cm erreichen. Sie sind sowohl im Uferbereich, als auch in Tiefen bis zu 5 Metern zu finden.

Marimo Algenbälle in ihrer natürlichen Umgebung im Akansee auf Hokkaido. Die wechselnde Strömung bewegt die Bälle über den Boden, wodurch schließlich die kompakte Wuchsform entsteht.




Marimobälle sind wahre Photosynthese-Wunder!

 

   

Die intensive Produktion von reinem Sauerstoff kann an sonnigen Tagen dazu führen, dass die Bälle durch den Auftrieb der feinen Sauerstoffbläschen an die Wasseroberfläche gelangen. Dieses Schauspiel ist jedoch nur bei sommerlichen Wassertemperaturen zu erwarten, da der Stoffwechsel der Alge dann besonders hoch ist. In der Abenddämmerung sinken die Bälle schließlich wieder auf den Teichboden ab.
Selbst im Winter, wenn andere Unterwasserpflanzen bereits abgestorben oder zurück gegangen sind, funktioniert die Sauerstoffproduktion der Marimo Algenbälle immer noch sehr gut.


Vorteile für die Verwendung im Gartenteich:

  • Die Algenbälle betreiben auch im Winter intensive Photosynthese und produzieren selbst bei geschlossener Eisdecke und wenig Lichteinfall noch reichlich Sauerstoff.
  • Sie ernähren sich - wie auch alle anderen Algenarten - von überschüssigen Nährstoffen im Wasser und stellen somit eine biologische Nahrungskonkurrenz für unerwünschte Fadenalgen dar, ohne dabei selbst zur Plage zu werden.
  • Marimo Algenbälle sind ein optimales Substrat für nitrifizierende Bakterien.
  • Sie sind bestens zum Animpfen neuer Teichanlagen geeignet und verkürzen die Einlaufzeit erheblich.
  • Marimo Algenbälle unterstützen das biologische Gleichgewicht und sind auch für die Innenhälterung besonders empfehlenswert.
  • Die Bälle werden regelmäßig von den Fischen nach Wasserinsekten abgesucht. Dabei kann es insbesondere bei Koi- und Goldfischhaltung vorkommen, dass sie von den Fischen regelrecht zerpflückt werden. In solchen Fällen empfehlen wir die Unterbringung in einem schützenden Filternetzbeutel.

 

Faustregel zur Dosierung:

5 Bälle 3-5 cm/1.000 ltr. zum bakteriellen Animpfen einer neuen Teichanlage.
10 Bälle 3-5 cm/1.000 ltr. zur Sauerstoffproduktion während der Überwinterung im Teich.
20 Bälle 3-5 cm/1.000 ltr. zum Nitrit-/Nitratabbau bei Innenhälterung unter Kunstlicht.


Durchschnittliche Artikelbewertung

2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge 1 – 10 von 11
5 von 5 Die Algenbälle sind eine Bereicherung für jedes Wasser.


Die Algenbälle sind nicht nur in meinem Gartenteich zum Einsatz gekommen, sondern auch als Schauobjekte in einem extra dafür gekauften Aquarium. Beleuchtet sind sie besonders dekorativ und exotisch anzusehen. Meine Kois schieben sie im Gartenteich gerne umher. Sie machen Pflanzenliebhabern viel Freude und sind somit eine Bereicherung für jedes Wasser.


.
5 von 5 Die Algenbälle sind eine Bereicherung in unserem Teich.


Die Algenbälle sind eine Bereicherung in unserem Teich. Die Koi erfreuen sich jetzt an der Unterwasserwelt, und uns macht es richtig Spaß zuzuschauen.


.
5 von 5 Die Bälle haben einen positiven Einfluss auf meine Koi.


Die Algenbälle sind wahrhaftig eine Augenweide und sehr originell. Interessant ist auch, daß sich meine Koi im Winter am liebsten zwischen diesen Kugelalgen aufhalten. Vermutlich fühlen sie die Koi darin besser geschützt. Mein Teich hat zwei Ebenen. Die erste Ebene ist 1,60 Meter tief und die zweite Ebene 2,40 Meter. Obwohl die zweite Ebene besser zur Überwinterung geeignet ist, haben meine Fische in den vergangenen Jahren immer in der ersten Ebene überwintert. In diesem Jahr scheinen sie endlich im tieferen Wasser zu überwintern, was vermutlich daran liegt, daß sich dort auch die Marimobälle befinden.


.
5 von 5 hilft sehr gut gegen Nitrit


Ich hatte in meiner Innenhälterung im letzten Winter große Probleme mit Nitrit. Trotz häufigen Wasser wechselns ging der Wert immer wieder fast bis auf 1,5 mg/l hoch. Herr Penas hat mir dann am Telefon die Marimobälle empfohlen. Für meine 4000 Liter große Innenhälterung habe ich 50 Stück bestellt und die Bälle mehrmals unter der Wasseroberfläche ausgedrückt, sodass feine Sedimente aus den Bällen ins Wasser übergingen. Innerhalb einer Woche sank der Nitritwert von zuletzt 1 mg/l auf null. Der Tip war ein voller Erfolg. Danke!


.
3 von 5 Nur noch mit Filtersack!!!


Habe mir 50 dieser Bälle bestellt weil sie mir von einem Bekannten gegen Nitrit empfohlen wurden. Alle Bälle haben sich um meinen Bodenablauf herum abgelegt, sodass ich einen halben Tag damit beschäftigt war sie wieder aus dem Wasser zu fischen. Danach habe ich sie in einen großen Filtersack gepackt und mit einer Schnur im Wasser versenkt.


.
5 von 5 Super Sache

Habe den Artikel per Zufall auf der Seite gesehen und auch gleich bestellt .
Sie machen sich sehr gut im Teich und wir werden uns auf jeden Fall noch weitere bestellen. Die Lieferung ging auch super schnell und perfekt verpackt.

.
4 von 5 Die Bälle haben vor und Nachteile


Ich habe mir jetzt schon mehrfach diese Bälle gekauft und werde es sicherlich auch weiterhin tun. Man darf aber nicht davon ausgehen, dass sie ewig halten. Ich fange mal mit den Vorteilen an: Ja, die Bälle eignen sich hervorragend für neu angelegte Teiche oder für die IH und helfen sehr gut gegen Nitrit. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Und ja, sie machen ganz gut Sauerstoff. Zumindest konnte ich das mit den Bläschen im Sommer auch schon beobachten. Aber ein Nachteil ist, dass die Kugeln irgendwann keine Kugeln mehr sind, denn meine Koi zerpflücken die Bälle regelmäßig im Sommer und die Fetzen und feinen Fäden landen dann irgendwann im Filter. Dennoch werde ich mir im Herbst wieder neue für die IH bestellen. Komischerweise werden sie dann von den Koi in Ruhe gelassen. Vielleicht gehen da im Sommer einfach zu viele Mückenlarven rein an die die Koi dran wollen.


.
5 von 5 einfach interessant

hallo. habe mir hier erstmalig mittelgroße japanische Marimo Algenbälle gekauft. Ich bin sehr zufrieden. Versand und Verpackung -wie die letzten Male auch - prima.
Was sofort auffiel: ich hatte vorher bei der Konkurrenz Marimos gekauft, die bei gleichem Preis nur halb so groß und sehr unscheinbar waren. Diese hier sehen nun beeindruckend, gesund und leuchtend grün aus! Zudem fühlen sie sich schön rund und fest an. Ein echter Hingucker.1A- Qualität scheint mir. Ich werde mir hier bei der nächsten Bestellung noch zusätzliche bestellen. Da ich keine Kois habe (und keinen Bodenablauf) , kenne ich die in anderen Bewertungen geschriebenen Probleme nicht. Meine Drachenfische und Shubunkins interessieren sich nicht für die Bälle. Ich erfreue mich aber umso mehr an dem täglichen Auf und Ab der Bälle - je nach Sonnenstand! Schön !

.
5 von 5 Algenbälle im Teich sind eine tolle Sache

Habe die 10 Algenbälle am 3. September bekommen und sogleich in den Teich gegeben!!! Am 4. September haben sie angefangen auf den Boden zu sinken und sie sind sogleich von den Teichbewohnern beschnuppert worden! Die Bachschmerlen sind gestern am Abend schon unter bzw. neben den Bällen gelegen und man konnte sie endlich einmal etwas länger beobachten! Die Algenbälle sind wirklich Bälle und nicht, so wie in manchen Zoohandlungen angeboten flach wie Plattfische! Wenn das jetzt noch mit der Photosynthese, so wie beschrieben funktioniert ist das wirklich eine tolle Sache! Außerdem wirken sie im Teich als wirkliche Zierde!

.
5 von 5 Auch eine wunderschöne Deko in jedem Aquarium

Ich habe bei meiner (ersten) Bestellung hier bei Koicompetence 2 Marimo-Bälle für mein 350l Aquarium mitbestellt. Habe bereits 9 Miniaturausgaben dieser Moosbälle im Becken (3-4cm) und wollte noch ein, zwei schöne größere Bälle haben. Mal abgesehen von den postiven Effekten auf die Wasserqualität bieten die gelieferten Bälle einen tollen Garnelenspielplatz und sind - wie erwartet - ein absluter Hingucker! Vergleicht man die angebotene (und gelieferte) Größe von 6-9cm mit den Preisen, die auf vielen Plattformen und Shops für die Aquaristik angebotenen Mini-Bälle verlangt werden, sollte allein dieser schon überzeugen. Die gelieferte Qualität lässt dann endgültig nichts mehr zu wünschen übrig! Ich habe 2 unterschiedlich große Bälle geliefert bekommen, was sich besonders als Deko im Aquarium super macht! Leider kann ich kein Foto anhängen, aber ich empfehle die hier angebotenen Marimo-Bälle wärmstens - nicht nur für den Teich, sondern auch für das Aquarium :)

.
Einträge 1 – 10 von 11