Teichmuschel

Artikelnummer: A.spec

Größen & Stückzahlen

ab 1,80 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Kurier)

Lieferzeit: Terminlieferung nach Vereinbarung

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Teichmuschel
EU-Nachzuchten aus Aquakultur

Verbreitung:
Die Teichmuschel findet man in Nord- und Mitteleuropa im Schlammboden von stehenden, unbelasteten Süßgewässern.

Merkmale und Lebensweise:
Die bis zu 25 cm breite, eiförmige Schale ist gelblich bis dunkelbraun mit konzentrisch verlaufenden Streifen. Das Muschelschloss ist ohne Zähne (daher ihr wissenschaftlicher Name 'Anodonta' = die Unbezahnte). Die Lebenserwartung dieser Art liegt in Abhängigkeit zur Wassertemperatur bei rund 5-10 Jahren.
Die Teichmuschel bewegt und verankert sich mit ihrem Fußlappen im weichen oder sandigen Boden. Sie wühlt den Bodengrund auf und saugt den hochgewirbelten Bodensatz ein um Nahrung auszufiltrieren. Als Filtrierer reinigt sie so das Wasser und stellt einen wichtigen Faktor im Ökosystem der Teiche und Seen dar.

Besonderheiten:
Die Teichmuschel und der Bitterling leben in einer Symbiose. Während die Muschel die Fischembryos des Bitterlings aufnimmt, nisten sich die Glochidien (Larven) der Muschel beim Bitterling ein.

Nahrung: 
Die Nahrung besteht aus Detritus (zerfallene organische Substanzen im Bodenund wie z.B. Fischkot) sowie Zoo- und Phytoplankton (tierische Kleinstlebewesen und einzellige Algen). Um an ihre Nahrung zu gelangen, wühlt die Muschel den Boden auf, strudelt das aufgewühlte Wasser ein, filtert in den Kiemen die Nahrung aus und leitet die ausgefilterte Nahrung zur Mundöffnung weiter. Das gefilterte Wasser ( bis zu 1500 Liter pro Tag) wird über den Siphon entlassen. 

Fortpflanzung:
Die zwittrigen Teichmuscheln produzieren bis zu 500.000 Eier welche im Herbst in den Kiemen befruchtet werden, dort überwintern und erst im Frühjahr als Glochidien (Larven) ausgestoßen werden. Die Glochidien nisten sich für ca. 10 bis 14 Tage parasitär in die Haut und Kiemen von Fischen ein. Während dieses parasitischen Stadiums ernähren sich die Glochidien vom Gewebe des Wirtes, jedoch ohne dabei großen Schaden anzurichten. Nach der Metamorphose zu kleinen Muscheln lösen sich die ehemaligen Larven von selbst vom Wirt ab. Zu den Wirten zählen unter anderem auch der Karpfen, bevorzugt wird aber der Bitterling. Alle Glochidien, die keinen Wirt finden, verenden bereits nach wenigen Tagen.

pH-Wert:
6,8 - 9,0

Temperatur:
4°C - 32°C



Weitere Informationen zum Kauf lebender Tiere finden Sie hier:
Fische kaufen? ...so gehts!


Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 2
5 von 5 ALLES TOP!


Größe wie angegeben, sehr professionell verpackt und pünktlich geliefert. Qualität stimmt, Preis stimmt, alles gut!


.
5 von 5 Die Teichmuscheln sind gut angekommen.


Die Teichmuscheln sind gut angekommen.


.
Einträge gesamt: 2