Rotbauchelritze (Chrosomus erythrogaster)

Artikelnummer: c.erythrogaster

Größen und Stückzahlen

ab 2,50 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Kurier)

Lieferzeit: Terminlieferung nach Vereinbarung

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Rotbauchelritze / Southern Redbelly Dace (Chrosomus erythrogaster, Syn. Phoxinus erythrogaster)
WFNZ (Wildfangnachzucht)

 


Verbreitung:
Die in den USA beheimatete und im östlichen Teil des Landes weit verbreitete Rotbauchelritze (lat. Chrosomus erythrogaster), im Herkunftsland "Southern Redbelly Dace", kommt dort in sauberen und sauerstoffreichen Fließgewässern vor. Ihr hauptsächliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich im Norden von Minnesota, Wisconsin, Michigan und New York bis in den Süden von Oklahoma, Arkansas und Tennessee.

   


Lebensweise:
Die Rotbauchelritze ist ein lebhafter und friedlicher Schwarmfisch mit einer Maximalgröße von 8-10 cm. Laichzeit ist von April bis Mai. Die Eier werden dabei in Kies- und Sandbänken abgelegt.

Geschlechtsmerkmale:
Rotbauchelritzen werden nach dem ersten Winter mit ca. 6-7 cm geschlechtsreif und entwickeln erst dann allmählich ihre volle Farbenpracht. Geschlechtsreife Männchen sind zur Laichzeit sehr leicht am feuerroten Bauch zu erkennen. Beide Geschlechter haben leuchtend zitronengelbe Flossen, die besonders bei Sonnenlicht und der Ansicht von oben sehr schön zur Geltung kommen. Die Weibchen sind während der Laichzeit insgesamt fülliger. Bei kleineren Tieren sind rein äußerlich noch keine Geschlechtsmerkmale feststellbar.

Futter:
Die Rotbauchelritze ernährt sich in erster Linie von Algenpartikeln und Wasserinsekten. Flockenfutter und feines Granulatfutter auf pflanzlicher Basis wird gerne akzeptiert.

pH-Wert:
6,0 - 8,5

Temperatur:
4°C - 26°C

Weitere Informationen zum Kauf unserer Fische finden Sie hier:
Fische kaufen? ...so gehts!

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 4
5 von 5 Wow!!!

Habe die Tiere pünktlich erhalten! Sie sind einfach wunderschön mit ihre gelben Flossen! Die Fische sind in einem äußerst guten körperlichen Zustand (nicht abgemagert) und quietschfidel angekommen! Da ich sie erst am Abend in der Dunkelheit in meinen Teich entlassen habe, konnte ich es am nächsten Morgen vor Spannung nicht mehr ertragen, um zu sehen, wie es ihnen geht! Ich habe die Fische in meinem Teich gefüttert und die eine oder andere Rotbauchelritze hat das Flockenfutter auch gefressen! Einfach toll!

.
5 von 5 sehr sehr schöne Fische


Die Rotbauchelritzen sind sehr attraktiv. Sie sind sehr lebhaft und Ihre neongelben Flossen sind ein sehr schöner Kontrast zur dunklen Teichfolie. Sehr zu empfehlen! MfG Sandemann


.
5 von 5 Ramona H.-R.

Die Rotbauchelritzen sind gesunde und muntere Fische, sie haben sich gleich in den bestehenden Fischbestand eingegliedert und sofort den Fischturm zum Lieblingsplatz erkoren. So kann man diese hübschen munteren Fische gut beobachten.

.
5 von 5 Dank für gute Qualität und nützliche Fische für den Koiteich

Sehr geehrte Damen und Herren,



vielen Dank für die schnelle und ordnungsgemäße Lieferung meiner Fische. Die Fische sind gesund und munter bei uns angekommen. Die Regenbogenelritzen aus dem vergangenem Jahr sind bereits voll bei der Balz und im Brautkleid. Wollte jetzt noch einmal frisches Blut dazubringen. Die Rotbauchelritzen dazu ergeben ein schönes Bild im Koiteich. Seit vielen Jahren halte ich Elritzen, erst als normale und dann als Goldelritze. Die Ergänzung mit den wirklich schönen Regenbogen- und Rotbauchelritzen ergibt im Schwarm ein schönes Bild. Ja warum halte ich diese kleinen und flinken Fische im Koiteich? Leider weiß ich nicht mehr wer das mal geschrieben hat, doch bei mir hat es großen Erfolg. Sie sind meine Putzerfischer für die Koi. Keine Karpfenpocken mehr, garantiert! Auch andere Parasiten die nicht sofort erkennbar sind, aber auf der Haut der Koi sitzen und Entzündungen nachsich ziehen können, sind weg. Gesunde Koi, Schwärme schön anzusehender Elritzen verschiedener Arten, eine gute und nützliche Ergänzung für jeden Koiteich. Im Übrigen habe ich schon mal gelesen, sie nehmen Überhand im Teich, nach 2 Jahren so meine Erfahrung lässt die Vermehrung nach. Und da viele Teichbesitzer keinen Kies im Teich haben, so wie ich, gibt es keinen Nachwuchs von Elritzen. Ich kann nur empfehlen - Koiteiche sollten Elritzen beinhalten, sie erhalten u.A. die Gesundheit unserer großen Lieblinge und sehen so klein wie sie sind noch gut aus. 



Liebe Grüße aus Berlin



Dieter Langenhahn


.
Einträge gesamt: 4