Söll Teichschlammentferner

  • ArtikelNr.: tschlamm
  • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
  • ab : 24,99 €
  • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • Gebindegröße

Beschreibung

Söll TeichschlammEntferner

  • doppelt wirksam mit Klarwasserbakterien und Aktivsauerstoff
  • verringert deutlich und nachhaltig organische Schlammablagerungen
  • gegen Fäulnis und Schadgasbildung
  • bindet Phosphor und beugt so Algenblüten vor
  • auch für Biotope optimal geeignet


In jedem Teich bildet sich mit der Zeit Teichschlamm, z. B. durch Laub, abgestorbene Mikroorganismen, Futterreste und Fischausscheidungen. Die Ansammlung von Sedimenten ist in natürlichen Gewässern ein Grundprinzip, denn jedes stehendes Gewässer hat das Bestreben zu "verlanden" wie der Fachmann sagt. Die Sedimente können zu Fäulnisprozessen führen und das Wasser fängt an trübe zu werden und unangenehm zu riechen. Auch die Freisetzung von Schwefelwasserstoff (H2S, Gestank nach fauligen Eiern) ist für den Teich gefährlich. Ein schwarzer Schlamm, der unangenehm riecht und aus dem Fäulnisblasen aufsteigen ist eine tickende Zeitbombe für Ihren Teich. Mit TeichschlammEntferner befreien Sie Ihren Gartenteich von Schlamm und Ablagerungen - ganz einfach! Der TeichschlammEntferner ist besonders im Frühjahr die ideale Alternative zur mechanischen Schlammentfernung, bei der zwar die Sedimente entfernt werden aber gleichzeitig auch die durch unterschiedliche Temperaturen entstandene Schichtung des Wassers aufgehoben wird. Die durch den Winter hindurch frei gewordenen Phosphate (durch teilweisen organischen Abbau) werden im ganzen Teich verteilt und begünstigen ein besonders frühes und kräftiges Algenwachstum. Wir empfehlen daher eine mechanische Teichschlammentfernung erst im Herbst.

Wirkung
Teichschlamm besteht zu 80 Prozent aus organischen Materialien und nur zu 20 % aus anorganischen Stoffen. Vom Volumen her machen die organischen Stoffe sogar noch mehr aus, denn sie speichern Wasser wie ein Schwamm, so dass der wirklich größte Volumenanteil von Teichschlamm und Sedimenten aus eben diesen organischen Verbindungen besteht. Teichschlamm kann von Bakterien unter Sauerstoffverbrauch abgebaut werden. In einem normalen Sediment ist aber für den Abbau nur in den obersten Millimetern genügend Sauerstoff verhanden, weiter unten wird der Teichschlamm zunehmend sauerstoffärmer. TeichschlammEntferner bringt Aktivsauerstoff zusammen mit Spezialbakterien in die sauerstoffarmen Zonen des Schlamms und sorgt so für den Abbau der organischen Anteile.

1. Komponente, rein mineralisch: Abbau von organischem Teichschlamm
Durch unsere patentierte Mineralienkombination wird die Sedimentschicht aktiv oxidiert und somit abgebaut. Schwermetalle und andere fischgefährliche Stoffe sowie Phosphat, die Nahrungsgrundlage für Algen, werden gebunden. Das Resultat ist ein sichtbarer Abbau der Schlammschicht und eine effektive Vorbeugung gegen Algenblüten. Faulige Gerüche werden sofort neutralisiert.

2. Komponente, rein biologisch: Bakterien sorgen für klares Wasser
Die hochaktiven Mikroorganismen beginnen umgehend mit dem Abbau von Schlamm, abgestorbenen Algen, Pflanzenresten, Laub und Fischgiften. Sie sorgen somit für klares gesundes Teichwasser.

Dosierung
je 1.000 Liter Teichwasser:
45 g vom Doseninhalt "Komponente A" (große Dose) und 5 g vom Inhalt der inliegenden Dose mit der Aufschrift "Komponente B"
(beiliegender Messlöffel fasst 10 g).

Bei besonders starken Schlammablagerungen empfehlen wir die doppelte Dosis.
Beide Komponenten gut miteinander vermischen und über den Teich streuen.


Mit dem Söll TeichschlammEntferner befreien Sie Ihren Gartenteich von Schlamm und Ablagerungen - ganz einfach!

EU-Patent: 1 080 042


Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 5 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen zu diesem Artikel mit und erhalten Sie bis zu € 4,- als Guthaben auf Ihr Kundenkonto zurück. Die Summe können Sie dann bei Ihrem nächsten Einkauf einlösen.

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Teichschlammentferner hilft seit Jahren wunderbar! Marianne V. 


Der Schlammentferner hat bei uns bisher immer wunderbar geholfen. Ich empfehle ihn im Frühling und im Herbst mind. 2x im Abstand von 1-2 Wochen über den Schlamm zu verteilen. Wenn man dann noch einen Skimmer im Einsatz hat, damit gar nicht erst Blätter usw. auf den Boden fallen können, sollte man mit Schlamm keine Problem mehr haben.


Ich hätte mehr davon erwartet Martina S. 


Bei einer dicken Schlammschicht von fast 20 cm bringt der Schlammentferner nicht allzu viel. Einen Schlammsauger ersetzt er zumindest nicht.


Der Teichschlammentferner von Söll bei mir gut geholfen. Anna R. 


In meinem Teich konnte ich tatsächlich einen sichtbaren Erfolg erzielen. Der Aktivsauerstoff löste die Sedimente teilweise vom Untergrund, sodass sie schließlich an der Wasseroberfläche schwammen auf und vom Simmer aufgenommen werden konnten. Der verbliebene Rest am Boden wurde nach einigen Tagen so stark komprimiert oder zersetzt - ich kann das nicht genau beurteilen -, dass keine größeren Schlammpolster mehr sichtbar waren.


Der erfolg ist sichtbar Reinhard H. 

Ich wende den Söll Teichschlammentferner gerne im Filtergraben an, da sich hier logischerweise besonders viel Schlamm ansammelt. Ich warte mit der Anwendung bis die Kaulquappen sich in Frösche verwandelt haben. Der Schlamm wird nun nicht mehr als Versteck benötigt und die Pflanzen im Filtergraben brauchen genau zu dieser Zeit ohnehin viele Nährstoffe. Da ist die chemische Umwandlung der im Schlamm gebundenen Stoffe gerade recht.

Sehr gutes Produkt... Rolf H. 


... welches sehr effektiv arbeitet. Es gehört bei mir inzwischen zum Standardprodukt!!!!


Kunden kauften dazu folgende Produkte